Dicke Freunde: Die Marzipantorte ist schuld daran

26 Mrz

Seit gut zwei Jahren sind wir dicke Freunde. Er ist noch ein wenig dicker als ich. Er ist eben eine gewichtige Persönlichkeit.

In Marburg ist er bekannt wie ein bunter Elefant. Nicht bei allen ist er wohl beliebt; aber wenigstens ist er wohl beleibt.

Gemeinsam gehen wir gleich auf eine Geburtstagsfeier. Da schneiden wir beide uns dann ein dickes Stück vom Kuchen ab. Ohne weitere Worte verzehren wir dann die Marzipantorte.

Grinsend gaffen wir dann den geilen Girls hinterher. Großzügig gibt er mir eine von seinen Zigaretten.

Freundschaft ist etwas Schönes. Man steht füreinander ein und kann sich auf Gedeih und Verderb aufeinander verlassen. Hast Du keinen wirklichen Freund, dann hat Dich das Glück ganz verlassen.

Leider ist wahre Freundschaft heutzutage sehr selten. Die meisten Menschen denken nur noch daran, wer ihnen in welcher Hinsicht was bieten kann. Nur zum eigenen Nutzen knüpfen sie ganz eifrig großangelegte „Netzwerke“.

Mein Kumpel und ich sind anders. Bei uns gilt das großzügige Motto: „Geld spielt keine Rolle.“

Schließlich haben wir beide nie genug davon. Zumindest in diesem Punkt ergeht es uns wie fast allen anderen.

Aber wir haben noch nie über Geld gestritten. Zwar diskutieren wir oft und viel und lange über Gott und das große Geld; aber dabei lachen wir einander fröhlich ins Gesicht.

Wir sind eben echt dicke Freunde. Ich wiege 99 Kilo. Mein Kumpel ist noch etwas schwerer.

Das kommt von der Geburtstagstorte. Wir feiern nämlich jeden Tag miteinander Geburtstag. Man weiß ja nie, ob man am nächsten Tag noch Gelegenheit haben wird zum fröhlichen Feiern mit verlässlichen Freunden!

%d Bloggern gefällt das: