Angelusgeläut für Angela: Die Auszeit für den Bischof ist die rechte Zeit für Himmel und Hölle

24 Okt

Dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat Papst Franziskus am Dienstag (22. Oktober) eine Auszeit verordnet. Statt der Empörung über seine verschwenderische Prunksucht schrillt nun das Handy der Bundeskanzlerin Angela Merkel durch alle Medien. Dabei hatte Kanzleramtsminister Ronald Pofalla dem NSA-Skaandal doch bereits vor zwei Monaten eine Auszeit verordnet.

Offenbar waren ihm und der Kanzlerin die Millionen von Spähangriffen auf unbescholtene Bürger egal. Erst der Lauschangriff auf die Kanzlerin erregt nun die christdemagogischen Gemüter. Noch-Außenminister Guido Westerwelle hat deswegen für Donnerstagnachmittag sogar den US-Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt.

Mit Ronald lebt Angie anscheinend auf einer Insel der Seligen. Allüberall ringsum tost die Brandung der NSA-Fluten. Überall schwappen die wütenden Wellen an Land; aber im Kanzleramt sitzen die beiden behaglich im Trockenen.

Barack Obama ist unser Freund. So was tut man unter Freunden nicht.

Immerhin hat Angie zu ihrem Corpus Delicti gegriffen und ihren Freund Barack einmal abgehört, ob er sie wohl belauscht habe. Dergleichen hatte ihr treuer Innenminister Hans-Peter Friedrich bereits Mitte Juli getan. Eine Antwort hat er bis heute nicht erhalten.

Aber das betraf damals ja auch nur die Deppen, die die CDU mit großer Mehrheit erneut in die Regierung gewählt haben. Die waren doch alle davon überzeugt, dass sie nichts zu verbergen haben.

Wenigstens das Europa-Parlament hat sie ein wenig ernster genommen. Die Mehrheit der Abgeordneten dort hat am Mittwoch (23. Oktober) eine Auszeit für das SWIFT-Abkommen mit den Vereinnahmenden Staaten von Amerika gefordert. Die CDU und ihre europäischen Schwesterparteien hielten diese Forderung übrigens für überzogen.

Das Abhören mehrerer lateinamerikanischer Staatschefs sowie der völkerrechtswidrige Stop der Präsidentenmaschine von Evo Morales in Wien waren ihnen völlig wurscht. Diese Latinos sind sowieso alle Kommunisten.

Auch der NSA-Lauschangriff auf den französischen Präsidenten Francois Hollande war den Christdemagogen noch egal. Der ist schließlich Sozialist.

Jetzt aber ist Mutti vom heimlichen Mithören betroffen. Da ist Angie aber „very angry“.

Vielleicht sollte man der NSA ebenso wie dem Limburger Bischof ja auch mal eine Auszeit verordnen; oder man sollte sie gar auf Dauer abschalten. Mit ihren Geheimdiensten und ihren Drohnen führen die USA einen tödlichen Cyberwar gegen den Rest der Welt. Der Demokratie haben sie vorher sicherheitshalber mal eine Auszeit verordnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: