Flügelkrämpfe: wem große Koalitionen nicht wehtun, der geht daran ein

25 Nov

Die SPD kommt zum Arzt und klagt über Schmerzen. Der Mediziner will wissen, wo. Die SPD antwortet: Im Linken Flügel!“ Bedauernd zuckt der Arzt daraufhin mit den Schultern: „Leider kann ich nichts machen gegen Phantomschmerz.“

Dieser Witz veranschaulicht die bedauernswürdige Entwicklung der Parteienlandschaft in Deutschland. Die politische Farbenlehre gerät mehr und mehr zu einer machtorientierten Farbenleere.

Die Große Koalition ist gewiss nicht großartig. Artig buckeln die SPD-Oberen vor der CDU-Alleinherrscherin, der der wackere Horst meist höflich sekundiert.

Das Personal trägt teils himmlische Namen. An Engel erinnern der Erzgenosse Gabriel ebenso wie die Abkanzlerin Angela. Aber sie ist keine Heilsbringerin, sondern treibt ihn von erfolgsverwöhnten Wahlhöhen in die alternativlose Enge.

In Hessen wird das Volk von seinem Komparativ angeschwärzt. Neuerdings ist Volker plötzlich den Grünen Grün. Was Macht nicht so alles macht mit den Machtgierigen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: