Clinton, Kerry und Erdogan: Abhören unter Freunden, das geht gar nicht

17 Aug

„Abhören unter Freunden, das geht gar nicht“, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt. Dieser Ausspruch war ihre erboste Reaktion darauf, dass die NSA ihr Mobiltelefon abgehört hatte.
Für den Bundesnachrichtendienst (BND) ging Abhören unter Freunden offenbar doch. Jeedenfalls wurde jetzt bekannt, dass er nicht nur die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton belauscht hat, sondern auch ihren Nachfolger John Kerry und die Türkei.
„Wie Du mir, so ich Dir.“ So ungefähr dürfte dann auch Kerry zu seinem Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier gesagt haben, als sich der deutsche Außenminister bei ihm über den Lauschangriff auf das Kanzler-Handy beschwerte.
Geheimdienste sind halt wie Staubsauger: Sobald man sie einschaltet, saugen sie jedes Staubkörnchen auf, das in ihre Reichweite gelangt. Dabei unterscheiden sie nicht zwischen Schmutz und mit viel Aufwand mühselig gesammeltem Sternenstaub.
Geheimdienste kann man deswegen auch nur entweder ein- oder ganz ausschalten. Wenn man sie nicht abschaltet, muss man damit rechnen, dass sie ihre Gegner nach allen Regeln der nachrichtendienstlichen Kunst ausschalten.
Geheimdiensten kann man auch nicht die Ohren lang ziehen, wenn sie etwas falsch gemacht haben. Ihre Ohren sind nämlich schon rekordverdächtig lang.
Geheimdiensten kann man eigentlich nur den Geldhahn abdrehen und den Stecker ziehen. Das ist die einzige Chance, sie zu kontrollieren.
Ihnen sollte man das Abhören auf keinen Fall überlassen. Sie bauen dafür gigantische Computersysteme auf, die Milliarden verschlingen. Dabei täte es ein einfaches Stethoskop um den Hals eines guten Arztes auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: