Propaganda für den Verfassungsschutz: Ist das Image im Arsch, kann eine kostspielige Kampagne helfen

27 Aug

Unsere schöne Behörde schützt die Verfassung. Deshalb heißt sie „Verfassungsschutz“.
Wenn Neonazis in den Untergrund abtauchen, passen wir auf, dass sie nur ja dort bleiben und kein übereifriger Polizist sie dort stört. Wir schützen halt die Verfassung dieser jungen Leute vom NSU.
Irgendjemand meint, wir hätten da einen Fehler gemacht. Schließlich hätte dieser NSU zehn Leute ermordet. Das wird jetzt uns armen Verfassungsschützern angelastet.
Aber erstens waren die meisten Opfer ja gar keine Deutschen, die wir zu schützen gehabt hätten; und zweitens haben die Morde ja nicht in unserem schönen Thüringen stattgefunden. Wir sind ja nur für den Schutz der Verfassung von Thüringen zuständig.
Jedenfalls werden wir jetzt eine schöne Werbekampagne starten. Die Menschen in Thüringen werden uns noch dafür lieben, dass wir ihre rechte Verfassung so unauffällig schützen.
Die Kollegen in Hessen könnten sich da übrigens ein Scheibchen von abschneiden. Der Kollege Andreas T. hat in Kassel ja danebengesessen, als der NSU einen dubiosen Türken erledigt hat. Jetzt kriegen die hessischen Kollegen auch hässlichen Gegenwind.
Unsere Werbeagenturen allerdings werden´s schon richten. Vielleicht versuchen wir´s mal mit dem Slogan: „Unser Verfassungsschutz wacht, dass kein Türke was Böses macht“ oder „Fremde sind uns ein Graus; der Verfassungsschutz treibt sie raus“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: