Nicht mal die halbe Miete: Die Bremse greift nicht

24 Sep

Jetzt bin ich aber maaslos enttäuscht: Diese neue Mietpreisbremse von der Großen Qualition hat einen Makler. Einen Makler? Meinst Du nicht eher, sie hätte einen Makel?

Ja genau, sag ich doch: Eine Mogelpackung! Diese Bremse funktioniert nicht so, wie man das von ordentlicher Sicherheitstechnik erwartet.
Was erwartest Du denn von einer Bremse? Willst Du behaupten, sie verzögert die Geschwindigkeit nicht genug?
Auch das, aber noch schlimmer: Sie wirkt nicht überall. Diese Bremse fällt nur große Städte an und nicht die kleinen.
Aber die Mieten steigen doch auch in großen Städten stärker als in kleinen Käffern. Da braucht man so was doch gar nicht.
Vielleicht, aber diese Bremse funktioniert nicht bei Neubauten. Das ist, als hätten Neuwagen keine Bremse nötig.
Nun ja, mit Neuwagen wollen die stolzen Besitzer ja auch lieber losrasen als anhalten. Da ist so eine Bremse nicht gerade das prickelndste Teil!
Aber selbst beim Rasen braucht man eine Bremse, damit man nicht aus der Kurve getragen wird. Aber die Bundesregierung kriegt die Kurve nicht.
Das ist wohl war. Deswegen erhebt sie ja auch Maut von den Ausländern, damit die wenigstens löhnen, bevor ihre Blechteile den Wegesrand verschönern.
Wenn demnächst die Maklergebühren entfallen für die Mieter, dann müssen wenigstens die Autofahrer löhnen. Zumindest damit werden die Bürger gebührend geschröpft.
Lieber geschröpft als geköpft: Bei uns gilt der Grundsatz „Leben und leben lassen“. Anderswo auf der Welt ist das anders. Du hast Recht. Etwas Anderes hätte ich auch nie enthauptet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: