Ich bin von PIPIfAX: Wir sind offen für Ausländerfeindlichkeit

23 Dez

Ich bin ja von „PIPIfAX“. Diese Abkürzung steht für „Paneuropäer, Italiener, Portugiesen, Iren für Ausländerfeindlichkeit und Xenophobie“.
Nicht, dass wir was gegen alle Ausländer hätten: wir haben nur was gegen Deutsche. Aber leider haben wir kein Mittel gegen sie.
Diese Deutschen haben sich die EU unter den Nagel gerissen.Was Kaiser Wilhelm und Adolf Hitler in zwei Weltkriegen nicht geschafft haben, das ist Angela Merkel mit windigen Tricks in den letzten Jahren ganz gut gelungen: Ganz Europa tanzt brav nach ihrer Pfeife.
Doch die Kanzlerin schweigt und genießt. Ihre lärmenden Landsleute hingegen tönen lautstark von „Islamisierung“ und fordern eine Maut für Ausländer.
Diese depperten Deutschen halten sich für was Besseres. Sie glauben, sie seien die Krone der Schöpfung. Sie meinen, sie müssten das Abendland retten.
Dann gute Nacht: Wenn die Deutschen was retten, dann ist das nicht mehr zu retten. Das gilt für Griechenland heute ebenso wie für Europa vor 100 und vor 75 Jahren.
All diese grässlichen Gruppen angeblich patriotischer Europäer marschieren nun auf wie die Nazis zu Zeiten der GeStaPo. Nur heute heißen sie nicht SA oder SS, sondern HogeSa und PEgIdA oder vielleicht auch PEgIdO und MüBüfÜ.
Natürlich haben diese selbsternannten Retter des Abendlands nichts gegen Fremde, wenn die daheim nur Deutsch reden. Dabei können sie selbst nicht mal anständiges Deutsch!
Wir dagegen sind offen fremdenfeindlich. Solch ein überhebliches Gehabe ist uns fremd.
Am deutschen Wesen wollen wir nicht genesen. Deswegen vergnügen wir uns auch lieber mit unserer Pepita, Capito?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: