Eine Woche lang ab an die Urne: In letzter Instanz ab in die Urne!

28 Dez

Wir wissen ja, dass wir Versager sind; aber sonst muss das keiner wissen. Mit einem neuen Vorschlag wollen wir jetzt von unserem totalen Versagen ablenken.
Künftig sollt Ihr dafür büßen, dass Ihr uns nicht brav folgt: Wennn Ihr uns partout nicht wählen wollt, werden wir Euch eben eine Woche lang mit der Urne verfolgen, bis Ihr entnervt aufgebt. Aus einem Wahltag wird dann eine ganze Qualwoche.
In Einkaufszentren und Bahnhöfen warten wir auf Euch. Eine Woche lang nerven wir Euch, bis Ihr endlich den Zettel angekreuzt habt. Eure sonstigen Freizeitpläne werden wir mit unserer nervigen Allgegenwart bestimmt durchkreuzen.
Dafür habt Ihr dannn nicht nur vier Jahre Ruhe von uns, sondern fünf Jahre. Damit stehlen wir Euch zwar – über das gesamte Leben verteilt – drei oder vier Wahlen; aber das seid Ihr selber schuld, wennn Ihr nicht immer eifrig wählen geht.
Inzwischen haben wir gut gelernt, unser vollständiges Versagen zu vertuschen. Dem dient auch unser neuer Vorstoß zur Änderung des Wahlrechts. An unserer Politik indes wird sich nichts ändern. Die ist alternativlos.
Weiterhin werden wir Geheimverträge schließen, die die Macht den mächtigen Wirtschaftslobbyisten abtreten. Weiterhin werden wir das Volk überwachen lassen und abhören, damit wir gleich wissen, wann wer aufbegehrt. Weiterhin werden wir nichts gegen Neonazis unternehmen, weil sie den Dumpfbacken das Gefühl geben, auf der Straße gebe es Freiheit und Rechte.
Weiterhin werden wir gegen linke Politik hetzen, weil sie die Vormacht der Wirtschaft in Frage stellen könnte. Weiterhin werden wir unsere Diäten erhöhen und Pöstchen sammeln wie Ihr Briefmarken oder Frust.
Weiterhin werden wir überallhin Waffen liefern und Kriege führen oder führen lassen, damit die Rüstungskonzerne gut gedeihen. Weiterhin werden wir Arbeitsplätze subventionieren, wenn sie dem Wohl der Wirtschaft nutzen.
Unterscheidbar sind die Parteien zwar kaum; Ihr habt sowieso nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aber die sollt Ihr gefälligst wahrnehmen, damit wir uns legitimert fühlen können.
Werft also Eure einfältig eingefalteten Zettel in die Urne und mit ihnen die Demokratie! Vielleicht wird ausdieser Urne beim nächsten Krieg ja die Urne für Eure Asche?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: