Bald haben wir es geschafft: Die Hälfte für ein Prozent

20 Jan

Bald haben wir es geschafft. Schon nächstes Jahr haben wir die Mehrheit. Dann besitzen wir mehr als die restlichen 99 Prozent der Weltbevölkerung
Unser Reichtum komme. Unser Wille geschehe.
Unsere Villen sind riesig. Unsere Steuerzahlungen sind gering.
Lasst die Armen ruhig Hunger leiden. Wer nichts aus sich macht, bleibt ein Hungerleider.
Jeder hat die Chance, was zu werden wie wir. Man muss nur die richtigen Ideen haben, die richtigen Freunde und die richtigen Methoden.
Der Reichtum der 80 Vermögendsten verdoppelt sich alle fünf Jahre. Dafür sorgen gute Geschäfte mit Waren und Waffen.
Krieg ist für uns ein Gewinn. Hunger ist für uns Grundlage von Geschäften. Mit Nahrungsmitteln lässt sich gut spekulieren, weil jeder sie braucht. Wasser ist eine Ware. Gesundheit ist eine Ware.
Die Warenwelt ist nicht das Wahre. Aber sie gehört uns schon fast zur Hälfte.
Wir sind das reichste Prozent der Weltbevölkerung. Würde jeder von uns die Hälfte seines Reichtums verschenken, müsste niemand mehr Hunger leiden.
Aber wir haben nichts zu verschenken. Unsere Reichtümer haben wir uns mit viel Mühe und List zusammengerafft. Davon geben wir nichts ab.
Unseren Besitz werden dereinst unsere Kinder erben. Was tut man nicht alles für den Nachwuchs!
Erbschaftssteuer darf dabei nicht stören. So eine Steuer vernichtet Arbeitsplätze.
Unsere Nachkommen führen unsere Geschäfte später einmal weiter. Das haben sie auch verdient: Sie können ja nichts dafür, dass wir so gierig und gnadenlos waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: