Lex Ikone der Ornithologie: Von Vögeln, Mäusen und Menschen

4 Mrz

Ich bin ein gut geübter Schluckspecht. Überhaupt bin ich ein echter Fan von Vögeln. Doch meine Ornithologie ist dergestalt beschwingt, dass mannch komischer Vogel sie nicht versteht.
Die Amsel köpft eine Weinflasche. Es muss natürlich Amselfelder sein.
Die Drossel arbeitet bei der Telekom. Weil sie die geringe Geschwindigkeit im Netz nicht ertragen kann, wird sie immer mehr zur Schnapsdrossel.
Die Blaumeise geht in Uniform auf die Jagd nach Schluckspechten. Dabei ist sie doch selber blau.
Auf den Kanaren sind die Vögel schon gelb vor Neid. Aber auch die Menschen sind dort einander nicht immer grün.
Der Buntspecht startet einen Hackerangriff auf die deutsche Eiche. Sie ist ihm einfach zu braun.
Die Eule arbeitet als Suchmaschine im Internet. Das ist ihr lieber, als von Wolfgang Schäuble nach Athen getragen zu werden.
Der Buchfink weigert sich, E-Books im Amazonas zu bestellen. Mit gelungenen Graffitis verwandelt er sich zum Schmierfink.
Die Lerche beharrt darauf, dass sie kein Baum ist. Wer das glaubt, der hat wirklich eine Meise unter´m Pony.
Der Sperling sperrt sich dagegen, weit weg geworfen zu werden. Allerdings hat seine speerspitze Gegenwehr nur spärlichen Erfolg.
e Mauersegler vermissen die DDR. Wo bleibt bloß dieser alberne Tross vom Albatross?
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Auf dem Fußballplatz macht sie die Grätsche. Die Taube lernt Gebärdensprache. Die Falken beobachten das alles argwöhnisch.
Der Rabe schimpft auf seine Rabenmutter. Dabei hat er doch auch einen Rabenvater. Allerdings ist der ein berühmter Rabiner.
Möglicherweise war der Papa gay. Jedenfalls sagte seine Frau zu ihm: Mach Dich ab, Du schwuler Kacker Du!“
Als er das hört, geiert der Geier. Dieses Aas stürzt sich sofort auf alles, was am Boden liegt.
Der Uku klebt an allem, was kaputtzugehen droht. Der Kuckuck hingegen klebt vor allem der Kommode und am Fernseher, wo der Gerichtsvollzieher ihn volltrungen hingeklebt hat. Der Wellensittich lebt nahe am Mehr. Am Eisstand sieht man Möwen picken. Die Lachmöwe macht keine Witze mehr. Die Schnepfe ist deswegen verschnupft.
Die Dohle hüpft nur in Süddeutschland und Österreich herum. Dort zeigt sie sich gerne in Bars, Clubs oder im Varieté.
Gern wäre auch die Dohle ein Star. Doch ins Fernsehen kommen nur Singvögel oder der Adler mit seinen sprichwörtlich guten Augen. Weitsichtig kreist Horst über Bayern und fängt dort die kleineren Tiere.
Der Mäusebussard unternimmt häufig kostengünstige Fernreisen. Mit dem Pkw oder der Bahn fährt er allerdings nie, denn er ist kein Zugvogel. Zum Abschied gibt er seiner Süßen ein Bussi.
In seiner Abwesenheit bewacht der Eichelhäher das Revier der Männer. Stieglitz und Zeisig stehen auf und sind fleißig. Der Rohrspatz ist auch nicht mehr so klein wie zu Beginn.
Beim Anblick der Eier gackern die Hühner. Sofort schwillt dem eitlen Hahn daraufhin der Kamm. Die ältesten Gockel sind meist scharf auf die jüngsten Küken.
Die Rohrdommel lässt mich rein. „Ich habe einen Vogel“, seufzt sie beim Vögeln. „Du bist wirklich schon ein komischer Vogel!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: