Wider den männlichen Sprech: Die 8. Märzin ist internationale Frauentägin

8 Mrz

Heute freuen sich die Frauen. Heute gibt es nämlich etwas ganz Besonderes: Die 8. Märzin ist internationale Frauentägin.
Die Sprache beugt sich der Feministin. Die Welt wird weiblich. Aus dem Sonntag wird eine Zeit voller Sonne. Aus dem Wahn wird eine Wonne.
Morgen ist dann wieder ein ganz normaler Montag. Die Frauen packt dann wieder das Grauen und vor allem der graue Alltag.
Aber heute lassen die Frauen die Sau raus. Deshalb schnüffelt auch bereits der Verfassungsschutz hinter ihnen her, damit hinterher die Männer wieder in bester Verfassung weitermachen können wie vorher.
Bald dürfen Frauen ja zu 30 Prozent in die wichtigen Aufsichtsräte. Die restlichen zwei Drittel der Aufsichtsräte bleiben auf mittlere Sicht maskulin oder muskulös. Au Mann, sind die ratlos!
Wenigstens haben die Frauen schon mal eine Kanzlerin durchgesetzt. Die hat sogar was zu sagen. Dafür benutzt sie nicht mal die weibliche Form.
Aber die Politik ist ja auch weiblich. Die EU und die NATO sind ebenfalls weiblich. Schließlich ist es die Sprache ja auch.
Aber das verstehen viele Mitgliederinnen der Frauenbewegungin nicht. Sie glauben, sie bräuchten das „in“ am Ende jeder Wortin, um „in“ zu sein. Offenbar haben sie keine wichtigeren Probleminnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: