Dat G36 IS echt en krummet Ding: Wenn et heiß wird, wird et richtich heiß

19 Apr

Dat is echt en krummet Ding, dieset G36. Aber frach mich net, wer dat verbrochen hat. Ach, geh, wer sollte dat schonn ausgeheckt ham!
Ich find dat echt zum Schießen: Wenn et im Kriech wirklich heiß wird, dann treffen de Soldaten mit diesem Gewehr nich mehr richtich. Dat ham die vonne Bundeswehr jetz rausgekriecht.
Noch nich rausgekriecht ham die, ob dat en Kriechsdienstverweigeerer verbrochen hat oder nur ´n sparsamer Schwabe. Jedenfalls is de Herstellerfirma Heckler un Koch in Oberndorf am Neckar beheimatet. Da isset eben nich so heiß wie in Afghanistan, wo dat Ding dann irgendwann bei de Hitze vonnet Gefecht krumm geworden is.
De IS wird dat freun. Hatte Bundeswehr nich auch G36 anne Kurden geliefert, damit se damit de IS fertichmachen?
Aber vielleicht war dat ja kluge Strategie von dat Kanonen-Uschi: De Kurden treffen ab un zu mal – so bei jeden dritten Schuss – daneben un erledigen de IS, die dann gleichzeitich de Kurden wat dezimiert. Da hat dat Uschi am Ende doch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erledicht.
Schließlich sin de Kurden ja auch nich alle geheuer. Die köpfen de Leute zwar nich so brutal wie de IS, aber se sin manchmal auch wat heiß in ihre Kampfbereitschaft.
De Bundeswehr kriecht an Ende dann neue Gewehre, die nich so krumm sin wie dat G36. Se muss nur aufpassen, dat Heckler un Koch se nich bekkriecht wegen de Expertise über dat G36. Die war nämlich wesentlich vernichtender als dat Gewehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: