Politiker: Sieben vergleichsweise böse Analogien

29 Mai

Politiker sind wie Priester: Anderen predigen sie Moral, aber selber halten sie sich nicht daran. Ihre Sonntagsreden wirken überzeugend, solange man ihr Verhalten an den anderen Tagen der Woche nicht kennt.
Politiker sind wie Fernfahrer: Ständig sind sie unterwegs, ohne je irgendwo dauerhaft zu bleiben. Dabei transportieren sie viele schwere Lasten, die ihnen allerdings andere anvertraut haben.
Politiker sind wie Schauspieler: Sie versuchen, ihre Rolle so überzeugend zu spielen wie irgend möglich. Wichtig ist ihnen, dass das Publikum ordentlich applaudiert.
Politiker sind wie Nachrichtensprecher: Jeden Tag verkünden sie etwas Anderes und bleiben dabei völlig unbeteiligt. Was gestern noch wahr war, das gilt heute schon lange nicht mehr.
Politiker sind wie Heiratsschwindler: Sie schmeicheln sich liebedienerisch ein, um bei ihrem Gegenüber zu landen. Wenn sie dann das gewünschte Gut erhalten haben, interessiert der Betörte sie nicht mehr.
Politiker sind wie Mafiosi: In ihrer jeweiligen Gang halten sie zusammen wie Pech und Schwefel. Wenn sie sich davon aber einen Vorteil versprechen, dann bringen sie ihren besten Freund eiskalt um die Ecke.
Politiker sind wie Zecken: Wo sie sich einmal festgesetzt haben, saugen sie sich satt und sind nicht mehr so leicht loszukriegen. Erst, wenn sie prall voll Blut sind, lassen sie sich herabfallen und suchen sich eine neue Bleibe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: