Wissen ist Macht: Wir wolllen alles wissen und nichts gewusst haben

31 Aug

Wissen ist Macht. Wir wollen alles Wissen, denn wir wollen Macht. Wenn aber etwas Schlimmes geschieht, dann haben wir von gar nichts gewusst.
Schreddern ist Schutz vor der Neugier der Anderen. Sie dürfen nämlich nicht wissen, was wir gewusst haben.
Was wir treiben, tun wir im Geheimen. Deswegen nennt man uns ja auch „Geheimdienste“.
Wir selber nennen uns „Verfassungsschutz“ oder „Bundesnachrichtendienst“. Das hört sich besser an als „Inlandsgeheimdienst“ und „Auslandsgeheimdienst“.
Wer die Verfassung im Namen trägt, braucht nicht mehr weiter um sie zu kümmern. Er kann dagegen verstoßen, sooft und soviel er will. Seinem Namen nach obliegt ihm ja schon der Schutz der Verfassung.
Ein Nachrichtendienst muss sich deswegen auch nicht nach der Verfassung richten. Auch er kann tun und lassen, was er will.
unsere besten Freunde sind die anderen Geheimdienste. Unter Kollegen hilft man sich schon mal aus mit Software, Daten und anderen kleinen Nettigkeiten. Derlei kollegiales Verhalten gehört sich so in einer überschaubaren Branche, in der keiner ohne den Anderen was werden kann.
Geheimdienste sollen ja die anderen Geheimdienste beobachten. Das tun wir ganz kollegial und kooperativ.
Spionageabwehr bedeutet, dass wir die Spionage neugieriger Politiker oder Geheimdienstkontrolleure abwehren. Keinder darf uns in die Suppe spucken. Wir wollen weiterhin tun, was wir wollen.
Wissen ist Macht. Wenn wir was wissen über wen, können wir es gegen ihn verwenden. Das gehört grundsätzlich zum Geschäft guter Geheimdienste. Wir überwachen alle. Uns darf keiner überwachen.
Wenn Demokraten deswegen nicht gut schlafen können, dann sind sie überwacht: Die ganze Nacht haben sie gewacht wegen uns. Derweil schreddern wir alles, was wir schon im Kopf oder geheimen Speichermedien abgespeichert haben.
Von gewalttätigen Neonazis haben wir nichts gewusst. Von einer Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) haben wir nichts geahnt. Mit all dem haben wir nichts zu tun.
Alle Unterlagen dazu sind schon geschreddert. Unsere Zahlungen an V-Leute bei der NPD und anderen rechtsradikalen Gruppen haben nichts mit deren Erstarken zu tun. Mysteriöse Todesfälle von V-Leuten sind natürlich auf natürliche Ursachen zurückzuführen.
Wir sind für nichts verantwortlich. Damit uns niemand für irgendetwas verantwortlich machen kann, schreddern wir alles, was dazu dienen könnte, uns was anzuhängen.
Wir sind Anhänger strengster Geheimhaltung. Deshalb hängen wir denen, die unsere Geheimnisse ausplaudern, Strafverfahren wegen Landesverrats an. Wer was von unserem Wissen verrät, der ist ein Verbrecher.
Unsere Verbrechen müssen geheim bleiben. Dafür werden wir mit allen Mitteln sorgen. Keiner kann uns kontrollieren; und das wird auch so bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: