Will kommen Kultur für Flüchtlinge: Wir Deutschen sind die Besten

7 Sept

Wir Deutschen sind die Größten. Wir Deutschen sind die Besten. Wir sind Weltmeister im Flüchtlinge freundlich aufnehmen.
Schön wär´s: Der Libanon ist da deutlich besser als Deutschland. Freundlicher mögen wir Deutschen ja sein beim Umgang mit Flüchtlingen, aber mehr Menschen pro Kopf der Bevölkerung aufgenommen hat eindeutig der Libanon.
Wir guten Deutschen teilen. Dabei müssen wir uns nicht mal das Brot vom Munde absparen. Ein paar Euro steuerlich absetzbares Spendengeld genügen ja schon.
Eine Feuerwehrschule in Kassel räumen wir frei. In den nächsten Tagen werden noch ein paar Sporthallen folgen und vielleicht auch Bürgerhäuser.
Ob eventuell aufkommender Protest dann die egoistischen Kritiker einer Umnutzung für Flüchtlinge genauso ihr Amt kosten wird wie jetzt den Landesvorsitzenden der Feuerwehrgewerkschaft in Hessen, wird sich noch weisen. Bislang jedenfalls läuft alles weitgehend zivilisiert ab. Freundlich sind die meisten Menschen zu Flüchtlingen; und das ist gut so.
Doch immer noch zündeln Neonazis. Immer noch pöbeln Rassisten vor Flüchtlingsheimen herum und zünden Unterkünfte an.
Wenn wir auch das noch einigermaßen in den Griff kriegen und auch die Herausforderung von 14.000 Neuankömmlingen an einem einzigen Tag mit Bravour bewältigen, dann ist Deutschland wirklich gut. „Die Welt zu Gast bei Freunden“ hieß das Motto, das dann weitergeführt werden könnte mit „Deutschland, Deutschland übernimmt alle überall aus dieser Welt“.
Ach, war da nicht was? „Sichere Herkunftsländer“ auf dem westlichen Balkan soll es doch bald geben. Zigeunerwollen wir doch seit über tausend Jahren schon gar nicht; und Wirtschaftsflüchtlinge haben hier auch nichts zu suchen.
Dabei ist es doch nicht zuletzt die deutsche Wirtschaft, die die Kriegsflüchtlinge produziert. Beteiligt ist sie auch am Klimawandel und der Erzeugung von Hunger. Noch erhalten auch deutsche Waffen die Kämpfe aufrecht, vor denen die Menschen massenhaft fliehen.
Am Ende kann die deutsche Wirtschaft frisches Blut auch ganz gut bebrauchen. Schließlich sind sich viele Deutsche doch zu schade für die Müllabfuhr und den Pflegedienst. Deswegen begrüßen wir ganz uneigennützig die ankommenden Flüchtlinge mit Plastiktüten voller Lebensmittel, damit die Meere bald vom Plastik verstopft sind und es wieder neue Völkerwanderungen gibt zum Wohle der deutschen Wirtschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: