Sieg: Erdogan als Freund für die Festung Europa

2 Nov

Die Türkei hat gewählt. Gut 49 Prozent der Wahlberechtigten haben die AKP gewählt. Die Abkürzung „AKP“ steht dabei für „altmodisch“, „kurdenfeindlich“ und „Polizeistaat“ oder „autoritär“, „kriegerisch“ und „Personenkult“.
Die Abkürzung „AKP“ könnte aber auch stehen für „angeberisch“, „kriminell“ und „primitiv“. Man könnte sie auch einfach durch einen Namen ersetzen: Erdogan!
Selbstverständlich ist der türkische Präsident ein lupenreiner Demokrat. Dass während des Wahlkampfs Büros und Kandidaten der Opposition angegriffen und regierungskritische Medien geschlossen wurden, war allein dem kriminellen Verhalten der Betroffenen geschuldet. Wer Erdogan kritisiert, kann nur kriminell sein.
Schließlich hat ihm ja selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel noch kurz vor der Wahl ihre Aufwartung gemacht. Sie braucht Erdogan, damit er die Flüchtlingsströme draußen vor der Festung Europa aufhält. Das aber kann nur ein starker türkischer Präsident, der an die Schaffung von Recht und Ordnung mit harter Hand herangeht.
Letztlich ist es der EU recht, wenn Erdogan knallhart rechts agiert. Hauptsache ist, dass er die Schotten dichtmacht.
Zwar braucht der Westen auch die Kurden im Kampf gegen den sogenannten „Islamischen Staat“, aber mit den Kurden ist kein Staat zu machen. Ursula von der Leyen gibt ihnen ein paar Gewehre und zeigt ihnen, wie man sie bedient; und dann dürfen sie der Kanonen-Uschi als Kanonenfutter dienen.
Die Türkei ist wichtig; und Erdogan ist ein Wichtigtuer. Mit solchen Leuten darf man es sich nicht verscherzen.
Das weiß Merkel spätestens seit dem Ukraine-Krieg: Hätte sie nicht in Minsk mit Vladimir Putin geredet, wäre der Osten der Ukraine längst russisch. Und jetzt braucht der Westen Putin auch zur Lösung der Probleme in Syrien und eventuell noch anderswo.
Also hält man sich den diktatorischen Erdogan warm und lässt ihn die Kurden bombardieren und die oppositionelle Presse plattmachen. Der Westen war schon immer ganz groß darin, sich seine eigenen Widersacher selbst heranzuziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: