Hilfe: Der Fluch der Flüchtlinge und die Lage so rund ums LaGeSo

30 Jan

Deutschland ist das Land der Dichter und Denker, der Richter und Henker. Deutschland rühmt sich seines Erfindungsgeists. „Wir schaffen das!“
Mitunter schafft Deutschland aber auch seine Bürger. Häufig ist die Lage so vor dem LaGeSo in Berlin. Da stehen Flüchtlinge in praller Sonne, in Eiseskälte und überhaupt immer dumm rum; und um sie stehen Helfer eher hilflos rum.
„Moabit hilft“ nicht nur den Flüchtlingen, sondern auch den Helfern. Wenn so ein Helfer mal Hilfe braucht, dann muss er nicht darben. Dank Facebook kann er seiner Kreativität freien Lauf lassen.
Der Erfindungsgeist eines Helfers von „Moabit hilft“ hat jetzt ordentlich für Unterhaltung gesorgt besonders bei der Berliner Polizei. Der Mann hatte auf Facebook behauptet, ein 24-jähriger Syrer sei verhungert und vor seinen Augen im rettungswagen gestorben.
Für den Berliner Sozialsenator Mario Czaja nahte die Rettung aber schon bald: Kein rettungswagen war in Berlin bei einem solchen Einsatz unterwegs. Nicht ein Satz der Nachricht auf Facebook war wahr.
Der Helfer von „Moabit hilft“ hatte die ganze Geschichte frei erfunden. Irgendwie muss man sich ja die Zeit vertreiben, wenn das Warten vor dem LaGeSo wieder so lange dauert. Da kann einem schon mal was Ausgefallenes einfallen.
Schließlich fällt es dem Berliner Senat nicht ein, sich mal ordentlich um die Flüchtlinge zu kümmern. Das überlässt er den Ehrenamtlichen vom „Moabit hilft“. Würden die ausfallen, würde ein Großteil der Hilfe für Flüchtlinge in Berlin ausfallen.
Aber wenigstens einer von diesen Helfern hatte Erfindungsgeist. Er malte sich aus, was in Berlin alles so möglich sein könnte bei der Ent-
(Entschuldigung!“) Ver-sorgung von flüchtlingen. Weil es durchaus realistisch klang, haben es ihm viele geglaubt.
Das war jedoch ein Fehler. Czaja hätte niemals erlauben dürfen, dass „Moabit hilft“ den Baron von Münchhausen mitmachen lässt bei der Flüchtlingshilfe. Aber mangels Masse konnte der Verein auf den Lügenbaron leider nicht verzichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: