NSU: Neonazis schaffen ungestört

7 Apr

Endlich wissen wir, was „V-Leute“ sind: Dabei handelt es sich um Menschen, die etwas verkaufen. Oft sind es Neonazis, die andere für dumm verkaufen.
Jedenfalls gilt das wohl für den V-Mann, der in seinen Geschäften die beiden mutmaßlichen NSU-Terroristen Beate Zschäpe und Uwe Mundlos beschäftigt hat. In Zwickau waren sie zu diesem Zeitpunkt bereits in den Untergrund gegangen; aber irgendwoher musste die Kohle ja kommen.
Aus dieser Zwickmühle hat der gute Mensch den beiden armen Gesinnungsgenossen großzügig herausgeholfen. Ob er dem Verfassungsschutz davon berichtet hat, ist der Öffentlichkeit nicht bekannt. Wahrscheinlich hat er zumindest die Öffentlichkeit lange Zeit für dumm verkauft, was seine beiden rechten Angestellten betrifft.
V-Leute sind Informanten von Geheimdiensten oder der Polizei. Dafür kriegen sie in der Regel auch gutes Geld.
Ob der Zwickauer Neonazi diese Staatsknete großzügig an die beiden NSU-Leute weitergereicht hat, ist ungewiss. Gewiss ist nur, dass die Öffentlichkeit von ihrer Anstellung nichts wissen durfte. Sonst hätten sich viele wohl zimelich angestellt.
Aber vielleicht lernen wir ja auch noch, was „Verfassungsschutz“ bedeutet. Manche ahnen schon, dass es bei der – in diesem Wort enthaltenen –
Verfassung nicht ums Grundgesetz geht, sondern möglicherweise um den Zustand rechtsterroristischer Organisationen oder anderer gefährlicher Gruppierungen.
Jedenfalls profitiert der sogenannte „Verfassungsschutz“ davon, wenn solche Gefahren richtig hochkochen. Dann kann er immer behaupten, er allein könne dergleichen bekämpfen. Terror – notfalls auch selbst inszenierter – macht diesen Geheimdienst richtig wichtig.
Klar ist jetzt endlich auch die Bedeutung des Worts „Untersuchungsausschuss“: Solch eine Untersuchung ist Ausschuss. Rausgekommen ist dabei bisher jedenfalls noch nichts Rechtes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: