Panama Papers: 10 kleine Promilein

9 Apr

Zehn kleine Promilein hatten viel Geld versteckt. Panama Papers kamen raus, und manches ward entdeckt.
Islands Ministerpräsident hatte Klebstoff am Steiß. Seiner Partei war Offshore-Geld eine Nummer zu heiß.
Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt passt nicht in dieses Lied. Doch manches auf der Welt passt manchem nicht, was trotzdem so geschieht.
Prime Minister Dave Cameron hielt sein Geschäft für privat. Auf dem Klo trifft das wohl zu, doch nicht, was er in Panama hat.
Hollands Referendum dumm verstieß das Land Ukraine. Doch wer macht dessen Präsident mit Offhore-Geld wohl Beine?
Macri in Argentinien hat´s auch in Panama. Treu doof will Treuhand-Linien er, denn dann sei keins mehr da.
König Salman ist der oberste steuerfreie Saudi. Was seine Firma mit Geld macht, wird sicher keine Gaudi.
IS alles gänzlich unbewiesen, muss man dazu erklären. IS aber sehr frappierend, wie Saudis sich so gebären.
Infantino verkaufte auch Rechte nach Panama. So war´s wohl in der FIFA Brauch, als Blatter war noch da.
Auch Nazi-Raubkunst ward versteckt mit einer Offshore-Firma. Panama Papers brachten raus, wer Eigentümer hier war.
Habt Ihr jetzt eifrig mitgezählt, dann kommt Ihr nur auf sieben. Drum fragt Ihr Euch sicherlich: Wo ist der Rest geblieben?
Offshore-Gelder sind nicht nur steuerlich ein Verbrechen. Schwarzgeld ermöglicht mancherlei und manchen zu bestechen.
Panama deckt „Ehrenmänner“ und Flucht vor hohen Steuern. Panama deckt aber auch, mit Schwarzgeld Mörder anzuheuern.
Wenn dieses Lied hier weiterginge, dann würde es gefährlich. Weiter zu denken, wag´ich nicht, doch ist es nicht entbehrlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: