Entschuldigung: Der Abwurf der Atombombe auf Hiroshima war ein Kriegsverbrechen

28 Mai

Barack Obama war in Hiroshima. Entschuldigt hat er sich da aber nicht.
Immerhin hat er einen Überlebenden des ersten Atomschlags der Geschichte in den Arm genommen. Wenigstens hat er die Opfer des schlimmsten Kriegsverbrechens der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) nicht auf den Arm genommen.
Würde Donald Trump US-Präsident, wäre ihm zuzutrauen, dass er den Abwurf der beiden atombomben auf Hiroshima und Nagasaki als Heldentat feiert. Ihm wäre sogar zuzutrauen, dass er solche Waffen einsetzt.
Mich entsetzt, dass so einer Präsidentschaftskandidat werden kann. Aber nicht ohne Grund nennt man die USA ja schon seit Langem „das Land der unbegrenzten Möglichkeiten“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: