Das tut den Reichen gar nicht weh: Maut nicht nur für Pkw

20 Jun

Wenn das Geld im Kasten klingt, der Schäuble in den Himmel springt. Ob Minister für Finanzen oder Verkehr, irgendwo muss doch die Kohle her! Ist schon die PKW-Maut versaut, wie wär´s wohl mit ´ner Fußgänger-Maut?
Ich hab mir heute ausgedacht, wie man´s wohl am besten macht: Lebt jemand auf großem Fuß, er viel Knete berappen muss. Ist der Absatz hoch und klein, darf´s ruhig was weniger sein.
So kann Mann bald die schönen Frauen ganz sexy auf Stylettos anschauen. Quadratlatschen hingegen kosten, tragen so was doch meist Vollpfosten.
Indes die wirklich reichen Leute laufen icht; sie fahren heute. Insofern ist des Staates Schatz ganz hoch beim Spitzensteuersatz von höchstens noch 20 Prozent. Wer mehr bezahlt, hat echt gepennt.
Erhoben wird die Laufgebühr nicht von Kassierern wie einst mal frühr. Was ich Euch hier nicht ganz verschweig: Das macht von selbst Gebührgersteig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: