Sonst kein Mittel mehr: Was Deutsche libyen

16 Aug

„Augen geradeaus! Nicht nach rechts oder links gucken und nicht mit der Wimper zucken! Seid lieb und macht Euch auf nach Libyen!“
Die Bundesmarine muss da mal nach dem Rechten sehen. Ein Rechter ist dort, während die meisten anderen Neonazis in Sachsen Faxen machen.
Die Bundeswehr soll die Flüchtlinge aufhalten, bevor die Europa erreichen. Damit die nicht alle das Mittelmeer verstopfen und die Badestrände Italiens oder Griechenlands verunreinigen, werden deutsche Soldaten schon vor der libyschen Küste aktiv.
Außerdem soll die Bundesmarine da Schlepper erwischen. Die braucht MacPomm wohl für die Äcker der AfD-Wähler, weil denen das Braune vom Himmel herunter versprochen worden ist.
Die Marine soll eine libysche Küstenwache ausbilden. Was sich diese Libyer einbinbilden, wen die Deutschen alles ausbilden!
Das sind doch ganz gewiss Listen von Islamisten: Erst lassen sie sich alles zeigen, und dann wenden sie es an gegen die, die es ihnen beigebracht haben. So hat Osama Bin Laden es mit den Verteidigten Strafen von Affärika gemacht und der IS mit der Sau, die Arabien finanziert.
Am Ende hat Deutschland noch eine marinierte Marine. Das ist doch unmöglich! Deswegen gilt jetzt das Kommando: „Augen geradeaus!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: