Trump oder Clinton: Morgen hat Amerika die Wahl der Qual

7 Nov

„I will make America great again.“ Was der Großkotz Donald Trump vollmundig verheißen hat, das werde ich nächste Nacht wahrmachen: Ich werde Hillary Clinton wählen.
Das Wort „Wahl“ bleibt mir dabei allerdings im Halse stecken: Die Entscheidung zwischen Clinton und Trump ist etwa so wie die Wahl zwischen einer unbelehrbaren „Lady Weiter so“ und einem grenzdebilen Größenwahnsinnigen mit einem Maul voller sexistischer oder nationalistischer Sprüche und dem Dicken Daumen am Roten Knopf.
Aber wir Amis sind ja selber schuld: Was haben wir jahrelang gegen evangelikale Fundamentalisten und die Tea Party getan? Was haben wir unternommen gegen US-Invasionen überall auf der Welt von Korea über Vietnam bis Chile und Afghanistan oder im Irak und Lybien?
Viele meiner Landsleute wissen ja nicht mal, wo Afghanistan liegt oder wo Vladimir Putin regiert. Offenbar interessiert viele auch nicht, ob Europa auseinander- oder zusammenbricht, solange ihre weiß getünchten Reihenhäuser nicht die Nachbarschaft von Dunkelhäutigen oder Muslimen erleben.
Wenn Trump prahlt, er könne jeder Frau problemlos zwischen die Beine greifen, dann malen sich viele seiner Fans aus, sie könnten das auch. Wenn Trump tönt, die NATO könne nur mit ihm rechnen, wenn die anderen Staaten zahlen, dann denken seine Wähler nicht an Schutzgelderpressung, sondern an ihre eigenen Probleme bei der nicht mehr zahlungswilligen Hausbank.
Ihr Europäer lehnt Euch derweil zurück und lacht Euch ins Fäustchen über uns dämliche Amis. Recht habt Ihr; aber auch Ihr habt rechts außen derbe Probleme.
Was tut Deutschland gegen Rechtspopulismus und Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte? Was tut Deutschland gegen Hass und Hetze im Netz? Was tut Deutschland gegen die Trumps der AfD, die möglicherweise Alexander Gauland, Björn Höche oder Beatrix von Storch heißen?
Wenn Ihr nicht wollt, dass auch Ihr bald nur noch die Wahl habt zwischen Horst Seehofer und Frauke Petry, dann erhebt Euch aus Eurem gemütlichen Fernsehsessel und tut was! Die Wahl zwischen Clinton und Trump sollte allen eine Warnung sein, dass man für Demokratie immer und engagiert kämpfen muss. Alle Menschen, die ein bessres Leben wollen, sollen aufstehn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: