Bitte schön grimmig gucken: Keine Kameras, Kameraden!

27 Dez

De meisten Menschen sin ziemlich mediengeil. Deswegen wolln de Deutschen auch mehr Videoüberwachung. Fast jeder will so´n kleiner Filmstar werden.
Allerdings geben de meisten Befürworter vonne Videoüberwachung nich ehrlich zu, warum se die vielen Kameras überall inne Innenstadt wolln. Stattdessen behaupten se, dat wär zum Schutz vor Kriminelle un terroristische Attentäter.
Viele Politiker greifen dat gerne auf. Damit könnse zeigen, dat se wat tun füre Sicherheit vonne Bevölkerung un für de Hersteller vonne Überwachungstechnik.
Gegen Terrorismus nützt dat ganze Getue mitte Videotechnik freilich nix. In Gegenteil: De meisten Terroristen sin besonders mediengeil un wolln bei ihre Tat gern gefilmt werden.
Wenn se schon so ´n Selbstmordattentat verüben, dann wolln se wenichstens auffen Video weiterleben. Alle solln sehn, wat se da Grausames gemacht ham. De Jungfrauen in Himmel sin ihnen schließlich nich wirklich sicher, wenn se überhaupt dran glauben, dat die da warten, wenn se dran glauben müssen.
Ich jedenfalls glaub nich, datte Attentäter ehrlich gläubich sin. De meisten sin in Wirklichkeit aggressive Versager, die ihre Zukunft inne Luft sprengen, damit andere ihre Aussichtslosichkeit teilen. Einmal in Leben wolln se wat wirklich Besonderet tun, unne Kameras solln dat allet minuziös aufzeichnen.
Darum bin ich gegen mehr Videoüberwachung. Jede Kamara könnte sonne Attentäter anziehn wie de Scheiße de Fliegen. Lasst mich also lieber in Ruhe mit Eure Kameras, Kameraden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: