Zittern zum Jahresende: Wie geht´s weiter?

29 Dez

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Dabei war die Schieflage doch schon bislang überaus gefährlich!
Im Laufe des Jahres gab es immer wieder Momente, wo man dachte, es könne nicht mehr schlimmer werden; und dann wurde es doch noch heftiger. Wahrscheinlich muss man nur zwei Namen nennen, um Millionen Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen: Anis Amri und Donald Trump!
Beide sind mit Wörtern mit dem Anfangsbuchstaben „W“ verbunden. Bei Trump brachte die Wahl nicht nur den Verteidigten Strafen von Amerika eine schöne Bescherung, sondern der gesamten Welt. Amnri bescherte dem Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz in Berlin zwölf Tote und 49 Verletzte.
„Frohe Weihnachten“ wurde dieser Tage zum Wunsch, möglichst nicht noch mehr dergleichen zu hören. Ins Spiel der Trompeten, Harfen und Zithern mischte sich rund um die Feiertage das Zittern vor weiteren Ereignissen der schrecklichen Art.
Nachdem nun alle mit bangem Herzen dem Jahreswechsel entgegenzittern, kommen die zu ihrem Recht, die der Fortsetzung der Geschichte über Hackerangriffe von und auf Tom Kraft entgegenfiebern. Das Drama geht weiter; und Ihr könnt morgen weiterlesen. Also bitte anschnallen und das Rauchen der Köpfe einstellen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: