Sturmfreie Bude: Das kann ich kaum verwinden

7 Okt

Heute habe ich sturmfreie Bude. Gestern hat ein Ast mein Fenster zerschlagen.
Ich dachte noch: „Wer klopft denn da so laut? Wer klopft überhaupt im 2. Stock ans Fenster?“
Dann hörte ich das Glas auch schon splittern. Danach sah ich den Ast, der in mein Wohnzimmer hereinragte.
„Ich lach´mir ´nen Ast“, rief ich laut. „Du machst aber vielleicht auch ´nen Wind!“
Doch nicht der Ast machte den Wind, sondern der Wind machte den Ast kaputt. Gleiches tat er dann mit Hilfe des Asts auch mit meinem Fenster. Danach sauste er neugierig in meinem Wohnzimmer umher.
So wurde gestern aus meinem schönen Wohnzimmer ein Wahnzimmer. Ich bestellte den Glaser, der aber genug zu tun hatte und mich auf die nächste Woche vertröstete. Zu viel Glasbruch habe der Sturm verursacht, erklärte er.
Dieser teufliche Sturm nennt sich Xavier. Offenbar kommt er aus Frankreich. Andere behaupten, er käme von Norden.
Jedenfalls ist er in mein Wohnzimmer gekommen und hat alle Papiere von meinem Schreibtisch umhergewirbelt. Dann hat er sich aber wieder verzogen und ist abgehauen gen Osten.
Dort trifft er auf eine Schneise der Verwüstung. Die hat der letzte Sturm am 24. September dort hinterlassen. Dieser Sturm wird immer nur „AfD“ abgekürzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: