Am Ende des Tages hat die FDP in Stuttgart nur einen König getroffen: Christian Lindner!

6 Jan

Früher verdiente diese Veranstaltung ja noch halbwegs ihren Namen, aber warum heißt die PR-Show von Christian Lindner in Stuttgart immer noch „Dreikönigstreffen“? Welchen Königen huldigt die FDP außer ihm?
Die FDP ist eine Ohne-Man-Show. Wenn ihr Vorsitzender die Kanzlerin nicht mag, weil sie seinem Narzißmus nicht hinreichend huldigt, dann macht er halt keine Jamaika-Koalition. Dabei war die FDP doch eigentlich immer der Schwanz, der mit dem Hund wackelt, ohne zu fragen, welcher dicke Hund da gerade ins Kanzleramt bewegt werden will!
Nun äußert auch Lindner den Wunsch, mitzuregieren. Da die nächste Bundeskanzlerin ja vermutlich nicht mehr Angela Merkel heißen wird, kann er ja noch mal drüber nachdenken. Mit Annegret Kramp-Karrenbauer könne er, heißt es.
Die FDP wolle vor der Regierungsverantwortung nicht weglaufen, erklärte Lindner. Sie wolle der CDU aber auch nicht hinterherlaufen. Das dürft auch schwierig werden, wo die FDP doch schon ihrem König Christian hinterherläuft!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: