Am Ende des Tages ist der Klimawandel nur ein Fake.

23 Feb

Den Klimawandel leugnet Donald Trump in seinen Reden. Die Bundesregierung leugnet ihn in ihrem Handeln.
Die Schülerdemonstrationen „Fridays for Future“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Ergebnis russischer Propaganda erklärt. Trump hat den menschengemachten Klimawandel ebenfalls als russische Propaganda ausgegeben. Dabei hatte Vladimir Putin ihn doch als westliche Propaganda diskreditieren wollen!
Den Kohleausstieg verschiebt die von der Regierung eingesetzte Kohlekommission auf das Jahr 2038. Einige Stimmen in der CDU warnen davor, das sei viel zu früh und Gift für die Wirtschaft.
Ebenso wollen CDU-Politiker die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fertigmachen. Diese Organisation möchte arme Mitmenschen mit älteren Dieselfahrzeugen aus den Innenstädten verbannen. Dummerweise gehen ihr manche Gerichte dabei auch noch auf den Leim!
Doch die zugrundeliegenden Grenzwerte für Feinstaub bedürfen einer strengen Überprüfung. Auch wenn Prof. Dr. Dieter Köhler bei seinem Pamphlet gegen diese Grenzwerte dummerweise einige Rechenfehler begangen hat, darf man nicht mit den strengen Grenzwerten der Europäischen Union (EU) rechnen. Zwar hatte die Bundesregierung ihnen einst einmal zugestimmt, aber damals drohten deswegen ja noch keine Fahrverbote in deutschen Innenstädten.
Natürlich hält sich die Bundesregierung bei all ihren Aktivitäten streng an die Fakten. Das tut sie auch beim Umgang mit Flüchtlingen. Zwar sinkt die Kriminalität in Deutschland bei steigender Aufklärungsquote, aber das „gesunkene Sicherheitsgefühl“ der Bevölkerung ist doch auch eine Tatsache!
Der Artikel 13 im neuen EU-Urheberrecht ist unerlässlich. Dank seiner werden Anbieter von Internetplattformen zum Einsatz von Upload-Filtern verpflichtet. Diese Maschinen können natürlich klar erkennen, was urheberrechtlich geschützt ist und was vom Recht auf Freie Meinungsäußerung gedeckt ist.
„Fake News“ ist all das, was den Regierenden der GroKo in Berlin nicht in den Kram passt. Da halten es sie ganz mit dem alten weißen Mann im Weißen Haus. Während er „America first“ schreit, flüstern die Koalitionäre in Berlin nur hinter vorgehaltener Hand: „Deutschland, Deutschland über Alles!“

%d Bloggern gefällt das: