Am Ende des Tages ist andauerndes Diskutieren vielleicht sogar der Untergang.

24 Mai

Das Boot läuft voll. Ein Loch ist in der hölzernen Bordwand. Die Insassen beginnen eine Debatte darüber, was nun zu tun sei.
Einer schlägt vor, man solle schnell irgendwas herbeiholen, um dieses Loch abzudichten Doch darüber, womit man es abdichten soll, sind sich die Insassen des Boots uneins.
Einer fragt, wie dieses Loch entstanden ist. Dem müsse man auf den Grund gehen. Dann wisse man letztlich genau, wie das Loch zu stopfen sei.
Ein Anderer sagt, man solle die Größe des Lochs vermessen. Dann wisse man, welche Gegenstände an Bord geeignet sein könnten, es abzudichten.
Ein Weiterer meint, dieses Loch sei eine optische Täuschung. Man müsse überhaupt nichts tun. Alles sei in Ordnung.
Während die Passagiere an Bord des hölzernen Boots noch darüber diskutieren, was wohl zu tun sei, beginnt das Boot, langsam zu sinken. Nur ein einziger Passagier hat frühzeitig nach einer der Schwimmwesten gegriffen, bevor das Wasser die restlichen Schwimmwesten von Bord spülte. Die Anderen paddeln mit hektischen Armbewegungen auf dem Wasser herum.
Ein Fischerboot kommt herbeigerudert. Aus sicherer Entfernung hat der Fischer einen Film von der Debatte an Bord aufgenommen. Noch im Ertringen rufen die CDU-Mitglieder ihm zu, er müsse erst mit ihnen diskutieren, ob dieser Film der Wahrheit entspreche.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: