Am Ende des Tages sollen die E-Roller auf die Busspur.

15 Aug

Andi Scheuer hat ein Problem mit E-Rollern. Offenbar will er sie nicht auf der Fahrbahn vor sich haben.
Doch sein erster Versuch, sie auf die Gehwege abzudrängen, ist am heftigen Widerspruch nahezu aller anderen Experten gescheitert. Nun unternimt der Verkehrtminister einen neuen Anlauf. Diesmal möchte Scheuer die elektrischen Tretroller auf Busspuren abdrängen.
Bus fährt Scheuer ganz bestimmt nicht. Busspuren sind für ihn also ebenso fremde Verkehrswege wie Gehsteige. Denn zu Fuß läuft ein CSU-Politiker von Söders Gnaden in Berlin bestimmt auch nicht.
Also weg mit den elektrischen Rollern dahin, wo das gemeine Volk sich vorwärtsbewegen will! Gemeint ist damit jene Fahrspur, die die Fahrt der Busse beschleunigen soll. Die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) soll sie vergrößern.
Aber mit ÖPNV hat Scheuer wenig im Sinn. Der Anhänger des Autos mit Verbrennungsmotor hält den Klimawandel für ein Problem seiner Enkelkinder. So langsam, wie er denkt, wird ihn die Klimakatastrophe aber schon bald mit Höchstgeschwindigkeit auf der Bußspur überholen.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: