Am Ende des Tages ist das blaue Wunder noch einmal ausgeblieben.

1 Sep

Die Fahrt ins Blaue ist auf halbem Wege steckengeblieben. Die Angepassten faschis tischen Demagogen waren zwar erfolgreich, aber nicht erfolgreich genug.
Viele von ihnen waren am wahlabend blau. Ihre Spitzenkandidaten sind sonst eher braun. Aber das Wahlvolk hat das kaum gekümmert.
Wider vorheriger Erwartungen haben sich die angeschlagenen Chefs noch einmal behaupten können. Allerdings werden sie wohl bald eine Fahrt ins Grüne antreten müssen. Dabei sind sie und die Grünen sich gar nicht grün.
Die Brandmauern ggen Rechtspopulisten und Rassisten haben in Brandenburg und Sachsen noch einmal standgehalten. Allerdings spült die braune Brühe schon bis dicht unter die Deichkrone hoch. Weiter so wird es wohl nicht mehr gehen können.

%d Bloggern gefällt das: