Am Ende des Tages ist alles wurscht.

8 Okt

Uns ist alles wurscht. Auch der ekligste Schimmel kann uns nicht schrecken.
Schimmel sind letztlich ja nichts anderes als weiße Pferde. Wurst ist letztlich nichts anderes als totes Tier. Warum sollten wir uns also aufregen?
Listerien sind doch überall zu finden. Wir sind abgehärtet dank unserer wurschtigen Ignoranz gegen diese ganze Hygiene-Hysterie.
Bisher haben wir immer noch Schwein gehabt. Wir waren eben immer lammfromm. Nur mit missionarischen Vegetariern hatten wir hin und wieder mal ein Hühnchen zu rupfen.
Wir sind die wirklichen Steakholder: In jeder Hand halten wir ein dickes Rindersteak. Das kommt direkt aus dem Regenwald.
Weganer sind wirklich arme Würstchen. So einen Käse machen wir garantiert nicht mit.
Schließlich wollen wir ja nicht vom Fleisch fallen. Ohnehin werden wir uns angesichts der Erderwärmung wohl langsam an Braten gewöhnen müssen.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: