Am Ende des Tages hat Heiko Maas keine Ahnung von Politik in tückischem türkischen Stil.

16 Okt

„Heiko Maas ist ein Dilettant. Er hat keine Ahnung von Politik.“
Das hat Rezep Tayb Erdogan über den deutschen Außenminister gesagt. Der türkische Präsident ist ein absoluter Profi. Er weiß ganz genau, wie man sich an der Macht hält und Kritik mundtot macht.
Mit dem Angriff auf Rojava hat Erdogan zwei lästige Fliegen mit einer Klappe erschlagen: Einerseits lenkt er damit von der Krise seiner angeschlagenen Regierungspartei AKP ab und andererseits inszeniert er sich als mutiger Retter des türkischen Volkes. Indem er die kurdische YPD als „Terroristen“ beschimpft, wird jede Kritik an diesem Angriffskrieg fast schon automatisch zu strafbarer „Terrorpropaganda“.
Nicht einmal das Wort „Krieg“ darf man in der Türkei ungestraft für diesen Angriff benutzen. Vielmehr ist es laut Erdogan die „Befreiung“ der Syrer. Das eroberte Land will er zu einer „Schutzzone“ für Flüchtinge aus Syrien machen.
Während Kritiker in der Türkei den langen Arm Erdogans in der zuvor „gesäuberten“ Justiz fürchten müssen, beschimpft er Kritiker im Ausland als „Dilettanten“, die angeblich „keine Ahnung“ haben. Wenn Maas nicht wirksam dagegen vorgeht, dann ist er wirklich ein Dilettant.

%d Bloggern gefällt das: