Am Ende des Tages gibt es in Deutschland nur einen einzigen „Ismus“.

18 Jun

In Deutschland gibt es keinen Rassismus. In Deutschland gibt es keinen Antisemitismus.
In Deutschland gibt es nur einen „Ismus“. Das ist der Rechtspopulismus.
Vielen ist dieser „Ismus“ recht. Sie folgen ihm brav. Sie haben eine rechte Wut auf die Demokratie.
„Ein Volk, Ein Führer, ein Vaterland“ oder so ähnlich, denken sie, wenn sie überhaupt denken. Meist denken sie aber nur, dass sie dächten. Denn wer einmal richtig nacchdenkt, dem ist dieser „Ismus“ ebenso zuwieder wie die anderen „Ismen“.
Viele Deutsche haben eben immer noch einen „Führerschein“. Damit scheinen sie die Erlaubnis zu haben, ein „Kraftfahrzeug“ (Kfz) zu „führen“. Anderswo heißt so etwas „Fahrerlaubnis“.
Doch Deutsche strotzen zumindest in ihrer Sprache vor „Kraft“. Den „Führer“ haben sie auch noch lange nicht ad Acta gelegt. Immer noch lassen sie sich von einem „starken Mann“ an der Nase herumführen.
Polizeigewalt gibt es in Deutschland nicht. Nazis gibt es in Deutschland nicht. Ehrliche Selbstkritikgibt es in Deutschland leider auch viel zuwenig.

%d Bloggern gefällt das: