Am Ende des Tages schmeckt mir mein Schnitzel und alles andere ist Wurst.

5 Jul

Klar bin ich gegen Sklaverei. Selbstverständlich bin ich kein Rassist.
Allerdings bin ich für Soziale Gerechtigkeit. Die Fleischpreise bei Aldi sind wirklich eine Sauerei! Wie soll sich ein Hartz-IV-Bezieher das denn leisten können?
Natürlich bin ich für mehr Klimaschutz. Fleisch muss aber billig bleiben. Die Hartz-Empfänger sollen sich doch auch ab und zu mal ein Stück Fleisch leisten können.
Vielleicht kriegen sie das aber auch bei der Tafel. Da bibt´s garantiert ein paar Chargen, die Clemens Tönnies wegen Corona nicht beim Handel unterbringen konnte. Der arme Mann hat jetzt echt ein Problem.
Bei Schalke 04 musste er schon das Handtuch werfen. Selbst die eigene Familie steht nicht mehr voll hinter ihm. Dabei hat er doch nur gemacht, was alle anderen auch machen.
Ein Konzern muss Profite erwirtschaften. Das ist nun mal so in der freien Marktwirtschaft. Die Märkte sind frei und die Unternehmer gezwungen, mitzuhalten im Wettbewerb.
Hygiene ist da ebenso ein Kostenfaktor wie das Personal. Aber Tönnies hat das alles im Griff.
Dass die Subunternehmen Leute aus Osteuropa zu Dumpinglöhnen beschäftigen, ist doch nicht Tönnies´Problem. Dass die in engen Unterkünften zu mehreren zusammen hausen, auch nicht! Die wollen doch möglichst billig leben, damit sie möglichst viel Geld nach Hause schicken können!
Das hat Sigmar Gabriel auch gesagt. Der muss es wissen, denn er war ja mal Außenminister und SPD-Vorsitzender. Für Tönnies hat er auch mal gearbeitet.
Gabriel ist der personifizierte Beweis dafür, dass Tönnies es gut meint mit seinen Beschäftigten. Gut verdient hat „Siggi Pop“ bei dem Fleischkonzern. Dass er nicht vom Fleisch gefallen ist, kann jeder sehen.
Tönnies ist ein Menschenfreund. Er beutet Metzgereihelfer nicht in Billig-Lohn-Ländern Osteuropas aus, sondern gönnt ihnen ein Leben im beschaulichen Rheda-Wiedenbrück oder im Kreis Warendorf. Seine Fleischprodukte können wir alle also gern mit Genuss verzehren, solange sie nur recht billig sind.

%d Bloggern gefällt das: