Am Ende des Tages endet der Advent dieses Jahr wirklich einmal besinnlich.

23 Dez

Mann, bin ich froh, dass dieses Jahr alles anders ist: Der Advent ist nicht so hektisch; und Weihnachten wird wirklich besinnlich! Das Virus „Neoliberalismus“ ist zumindest vorerst ein wenig eingedämmt.
Seit über 30 Jahren konnte sich dieses lebensgefährliche Virus weltweit weigehend ungehindert ausbreiten. Tausende an Menschenleben hat es gekostet, noch mehr Menschen krank gemacht oder in den wirtschaftlichen Ruin gestürzt.
Die Umwelt und das Klima hat es auch nachhaltig geschädigt. Die Hirne vieler Leute selbst in wichtigen Regierungspositionen hat es bis beinahe zum Schwachsinn erweicht. Wie in Trance geratene Gläubige einer verführerischen Sekte priesen sie vollmundig die Macht der „freien Märkte“.
Waffen haben sie produziert. Kriege haben sie geführt. Flüsse haben sie aufgestaut und riesige Kraftwerke gebaut.
Die Atomenergie haben sie gepriesen. Endlager haben sie mit Polizeigewalt gegen besorgte Menschen durchsetzen wollen.
Überwachungsgesetze haben sie erlassen. Polizei und Geheimdienste haben sie aufgerüstet. Faschisten haben sie ungehindert gewähren lassen, weil ihr Glaube an die „Freiheit der Märkte“ eng verwandt ist mit faschistoiden Ideologien vom angeblichen „Recht des Stärkeren“ und der mörderischen Vernichtung angeblich „lebensunwerten Lebens“.
Doch dann kam Corona; und alles hat sich verändert. Auf einmal gerieten die zuvor verheißenen „Freiheiten“ ins Hintertreffen, weil „Märkte“ ohne gesunde Menschen nicht funktionieren können. Auf den ersten Lockdown folgte nicht nur in Deutschland ein zweiter.
Corona ist das wirksamste Gegengift gegen die neoliberale Pandemie. Dieses Virus ist letztlich noch mörderischer als der mörderische Neoliberalismus; und das will wirklich was heißen!

%d Bloggern gefällt das: