Am Ende des Tages schafft das echte Deutschland sich tatsächlich selber ab.

26 Feb

Hochkulturen gehen meist zugrunde an ihrer Dekadenz. Die selbsternannten „Querdenker“ beweisen das erneut.
Schon die Selbstbezeichnung dieser Corona-Leugner ist eine unbeweisbare Behauptung: Sie denken zwar, sie dächten, doch mag manche und mancher sich durchaus fragen, ob sie wirklich denken. Denken hat doch auch etwas mit dem ständigen Überprüfen der eigenen Gedanken und ihrer Voraussetzungen wie auch ihrer Ergebnisse zu tun!
Für diese selbsternannten „Zweifler“ jedoch herrscht beim Ergebnis kein Zweifel: Finstere Mächte möchten die Menschheit vernichten. Dafür scheuen sie keine Mittel und haben dabei auch keinerlei Skrupel.
Einige behaupten, das Visus gebe es gar nicht. Andere wiederum bestreiten zwar nicht seine Existenz, halten es aber für harmlos wie eine Grippe. Jedenfalls werde Corona genutzt, um diese „aufrechten“ Rechten ihrer demokratischen Rechte und ihrer Bewegungs- wie auch Meinungsfreiheit zu berauben.
Die Anhänger solcher Verschwörungsmythen halte sich für klüger als alle anderen. Sie halten sich für etwas Besseres. Alle anderen, die ihren Märchen keinen Glauben schenken, erklären sie für „dumm“ und von den finsteren Verschwörern irregeführt.
Abstand, Mundschutz und strikte Hygiene lehnen diese selbstgerechten Besserwisser ab. All das schränke ihre Freiheit ein, behaupten sie. Dicht an dicht drängen sie sich zusammen, um so ein Gemeinschaftserlebnis der ganz anderen Art zu spüren.
Während klügere Zeitgenossen während der Pandemie lieber nicht dicht beisammen stehen, haben diejenigen icht alle beisammen und sind nicht ganz dicht, wie trotz des gefährlichen Virus dicht beisammen sind. Ihnen könne das – ihrer Ansicht nach ja eher harmlose – Virus nichts anhaben, glauben sie. Auf Massendemonstrationen gegen das Virus setzen sie sich dem Virus ungeschützt aus und stekcen sich so beieinander an.
Diese Corona-Leugner, die meist einem rassistischen Sozial-Darwinismus anhängen, verhelfen dem Urheber der Evolutionstheorie auf unfreiwillige Weise zu einem sichtbaren Erfolg: Ihre praktische Dummheit gegenüber den Erfordernissen der Pandemie macht sie vermehrt zu Opfern dieser Pandemie. „Deutschland schafft sich ab“, titelte einst einer ihrer Vordenker mit freilich völlig anderer Stoßrichtung.
Wenn sich nun Rechtsextreme und Verschwörungsgläubige selber erledigen, indem sie die Regeln des angewandten Infektionsschutzes ignorieren, könnten die Demokratinnen und Demokraten doch eigentlich froh darüber sein, diese lästigen „Schädlinge“ so elegant loszuwerden; doch wenn sie keine Faschisten sind, könen sie kaum solch faschistoide Gedanken gut finden. Merke: Die Welt ist nicht so einfach, wie viele – nicht nur Verschwörungsideologen – sie gerne hätten, sondern viel komplizierter und komplexer.

%d Bloggern gefällt das: