Am Ende des Tages der deutschen Einheit machen FDP und Grüne charakterlos auf inhaltsleere Einheit.

3 Okt

Heute ist der „Tag der deutschen Einheit“. An diesem Einheitstag sollten wir den Politikern mal so richtig einheizen.
Schließlich haben sie das Klima in den letzten Jahren und Jahrzehnten heftig angeheizt. Dürre- und Flutkatastrophen haben sie ganz maßgeblich mit zu verantworten. Als Büttel bestimmter Wirtschaftsinteressen haben sie die Probleme ausgesessen, anstatt sie aktiv und engagiert anzupacken.
Nun aber wollen Grüne und FDP anpacken. Allerdings stellt sich die Frage, wie sie die Klimakatastrophe verhindern wollen. Die FDP zumindest schwafelt weiterhin davon, dass sie das „mit marktwirtschaftlichen Mitteln“ machen wolle.
Dabei war es gerade die ungezügelte Gier unregulierter „Märkte“, die den Klimawandel verursacht hat. Wer dem Neoliberalismus den Kampf gegen die Klimakatastrophe anvertraut, der betraut letztlich den Totengräber mit der Krankenpflege. Marktradikalismus kann die Klimakatastrophe nur verschlimmern, aber ganz bestimmt nicht abwenden!
Doch Die Grünen wanzen sich jetzt bei den neoliberalen Marktideologen von der FDP an. Sie benehmen sich so, als seien sie bereits eine Einheit. Doch so war der „Tag der deutschen Einheit“ garantiert nicht gemeint.

%d Bloggern gefällt das: