Abgenickt oder eingenickt: So geht die Demokratie über´n Bach, Mann!

29 Jan

Erst ging Lutz Bachmann über´n Bach, dann Kathrin Oertel und dann Pegida. Doch der Aufstand der Unanständigen ist damit noch lange nicht Zu Ende: Während Pegida in Dresden vorerst die Segel und zumindest seine nächste Montagsdemo streicht, ist Fragida in Frankfurt nicht so fragil und meldet Montagsdemos gleich für´s ganze Jahr an.
Ex-Pegida-Sprecherin Oertel gründet einen Verein für direkte Demokratie. Was sie darunter versteht, das kann man sich recht leicht ausrechnen: Weg mit Wissen, sondern Populismus an die Macht!
Ein wenig verwundert fragt sich angesichts dessen der erfahrene Beobachter der rechten Szene: Hat der Verlassungsschmutz Weisung gekriegt, seine V-Leute abzuziehen oder abzuschalten; oder warum spielt Pegida auf einmal Orga-Domino?
Derweil schleimen Politiker sich bei Pegida an. Statt eine gerechte Politik voranzutreiben, treiben sie es lieber mit den rechten Rattenfängern. Verständnis für Hetze ist aber im Ergebnis eine Bestätigung für deren Urheber.
Am Ende sieht man wieder, welches Verständnis von Demokratie diese Politiker haben: Wennn wir Pegida nicht verbieten können, müssen wir sie halt einsacken. In jedem Fall aber sollen die Bürger das schlucken, was wir ihnen verordnen.
So feilen sie weiter an Verratsdatenspeicherung und Hintertürchen für Verschlüsselung. Demokratie ist, wenn alle abnicken, was die gewählten Volkstreter vorher schon abgenickt haben. Aber so wird Demokratie einnicken oder von rechten Radaubrüdern auf der Straße zertreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: